Argentinien

Wussten Sie, dass die Inka die Grundlagen für die Entwicklung Argentiniens zum Weinbauland schafften? Denn sie waren es, die ab dem 14. Jahrhundert zur Bewässerung der steppenartigen Monte ein ausgeklügeltes System entwickelten. Dessen Wasser stammt noch heute aus Nebenflüssen des Río Desaguadero, der in den Andengletschern entspringt – und gelangt über ein verzweigtes Kanalsystem auch in die Gegend um San Rafael. Von dort importieren wir unsere Weine.

Das mineralreiche Wasser aus den Andenflüssen reichert den ohnehin kalkhaltigen, kargen und durchlässigen Boden zu einem optimalen Wein-Terroir an. Auf einer Höhe zwischen 650 und 700 m finden die Reben zudem beste klimatische Bedingungen.

1 2 3 4 5 6 7